Nachdem du diesen Artikel gelesen hast, wirst du erfahren, warum so viele Menschen gegen Fluorid in Zahnpasta sind

FLUORID ODER NICHT FLUORID? HIER KOMMT DIE ANTWORT!

Advertorial

Fluorid, ein natürlich vorkommendes Element, hat eine lange Geschichte in der Debatte über seine gesundheitlichen Auswirkungen. Aber ist Fluorid wirklich gut für Ihren Körper? In diesem Artikel werden wir die verschiedenen Standpunkte erkunden und uns fragen, ob Fluorid tatsächlich positive oder negative Auswirkungen hat.

Fluorid: Segen oder Gefahr?

Obwohl Fluorid in den meisten Zahnpasten als Wundermittel zur Kariesprävention gilt, gibt es auch Bedenken hinsichtlich möglicher Gefahren bei übermäßigem Verzehr.

Die Gefahren von übermäßigem Fluoridkonsum:

  • Fluorose: Wenn Kinder ĂĽbermäßig groĂźe Mengen Fluorid aufnehmen, während ihre Zähne sich noch entwickeln, kann es zu einer Zustands namens Fluorose kommen. Dies äuĂźert sich oft in weiĂźlichen oder braunen Flecken auf den Zähnen und kann das Erscheinungsbild der Zähne beeinträchtigen.
  • SchilddrĂĽsenprobleme: Einige Studien haben einen Zusammenhang zwischen ĂĽbermäßigem Fluoridkonsum und SchilddrĂĽsenproblemen hergestellt. Dies ist jedoch immer noch ein umstrittenes Thema, und weitere Forschung ist erforderlich.
  • Skelettprobleme: In seltenen Fällen kann ĂĽbermäßiger Fluoridkonsum zu Skelettproblemen fĂĽhren, insbesondere bei Personen, die bereits anfällig dafĂĽr sind.

(Quelle)

Was ist Calcium Hydroxylapatit (HAp) und warum ist es wichtig?

Calcium Hydroxyapatit ist das Mineral (Kalzium Phosphat), aus dem unsere Zähne und Knochen bestehen - 97 % des Zahnschmelzes und 70 % unseres Dentins und unsere Knochen sind reines HAp. Es ist also eine biokompatible und gesunde Fluorid Alternative, die dein Mundmikrobiom auf mehrfache Weise schützt, ohne dass man sich Sorgen machen muss, beim schlucken.

Im Vergleich zu anderen Zahnpasten verwenden wir eine patentierte Form von HAp, die aufgrund ihrer ähnlichen Größe (1-3 Mikrometer) wie unsere Dentintubuli (mikroskopische Löcher in unseren Zahnschmelz) sehr wirksam ist und sich aufgrund der Partikelgrösse besser einlagern können. Stell dir einen Korken vor wenn dieser viel zu grosse ist für den Flaschenhals wirst du die Flasche nicht damit schliessen können. Ahnlich ist es mit dem HAp Partikelgrössen. Es gibt bereits einige Hersteller die ebenso Hydroxyapatit nutzen allerdings gibt es hier starke Qualtiätsunterschiede und das vorallem in der Partikelgrösse. Kurz gesagt umso grösser die Partikel umso unwirksamer sind sie, aber umso billiger sind sie in der Herstellung. 

Hintergrundfakten:

Entwickelt bzw. erstmalig eingesetzt wurde Hydroxyapatit von der NASA Ende der 60er Jahren, um die Astronauten bei der Wiederherstellung ihrer Knochendichte und Zähne nach Missionen in der Schwerelosigkeit zu unterstützenDanach wurde in den 80ziger Jahre das Patent an eine japanische Zahnpastafirma verkauft die dann damit den Grundstein für die kommerzielle Nutzung in Zahnpasta gesetzt haben.

Die Vorteile von Hydroxylapatit in Zahnpasta

  • Stärkung des Zahnschmelzes: Wie bereits erwähnt, hilft Hydroxylapatit dabei, den Zahnschmelz zu stärken und zu schĂĽtzen. Dies ist entscheidend, um Karies und Erosion zu verhindern.
  • Empfindlichkeitslinderung: Menschen, die unter empfindlichen Zähnen leiden, werden die Vorteile von Zahnpasta mit Hydroxylapatit besonders schätzen. Sie kann helfen, die Empfindlichkeit zu reduzieren, indem sie die Dentinkanälchen verschlieĂźt, die Schmerzsignale an die Nervenenden leiten.
  • NatĂĽrliche Remineralisierung: Hydroxylapatit ist eine natĂĽrliche Substanz, die im Körper vorkommt. Daher ist es eine schonende und effektive Methode zur Remineralisierung des Zahnschmelzes im Vergleich zu einigen anderen Inhaltsstoffen.
  • Kariesprävention: Durch die Stärkung des Zahnschmelzes und die UnterstĂĽtzung der Remineralisierung kann Hydroxylapatit in Zahnpasta das Risiko von Karies erheblich reduzieren.
  • WeiĂźere Zähne: Hydroxylapatit kann auch dazu beitragen, oberflächliche Verfärbungen auf den Zähnen zu reduzieren, was zu einem strahlenderen Lächeln fĂĽhrt.

(Quelle)

Hydroxylapatit in Zahnpasta bietet dir neue Möglichkeiten, die Gesundheit unserer Zähne zu unterstützen! Es stärkt den Zahnschmelzund lindert Beschwerden bei empfindlichen Zähnen.

Gesundheitshinweis : Das Angebot ist nicht dazu bestimmt, Krankheiten zu diagnostizieren, zu behandeln, zu heilen oder zu verhindern. Das Angebot stellt keine medizinische Beratung dar. Das Angebot ist kein Ersatz fĂĽr Medikamente oder andere Behandlungen, die von einem Arzt oder Gesundheitsdienstleister verschrieben werden. Die Nutzer sollten einen Arzt konsultieren, bevor sie eine Behandlung beginnen.